"Salix" - Malerei & Grafik

20220914-1826_1218
  • Grafikprojekt (2021) mit 12 Radierungen zur Landschaft bei Wolfgang Hilbig und (um 18 weitere Arbeiten zum Thema ergänzte) Ausstellung vom 15.9. - 28.10.2022 im Literaturhaus Leipzig.
  • Die 12 Radierungen "Salix" entstanden nach Eindrücken der Umgebung in Meuselwitz zum Internationalen Wolfgang-Hilbig-Jahr. Sie spiegeln gemeinsam mit den anderen gezeigten Gemälden und Druckgrafiken den intensiven Austausch der Malerin Katja Enders-Plate mit dem Werk Wolfgang Hilbigs
  • Vernissage am 14. September 2022, 18.00 Uhr; Finissage 19. Oktober 2022. 19.00 Uhr
  • Die Vernissage war im Rahmen des Wolfgang-Hilbig-Sommerpodiums 2022 im Literaturhaus Leipzig der Auftakt zum Gespräch zwischen den Schriftstellerinnen Judith Hermann und Marit Heuß mit dem Literaturkritiker Michael Hametner
  • Eine Grafikmappe mit sechs Radierungen des "Salix"-Zyklusses ist bei der Künstlerin oder der Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft erhältlich

Auswahl der Salix-Grafiken: hier

Gespräch mit Katja Enders-Plate in der Reihe "WortKunst Wolfgang Hilbig" hier

Homepage/Kontakt

Fotos: © gezett

Wolfgang Hilbig im Orginalton mit seinem Text "Der Leser" am 22. Juli 2002 im Hörspielstudio 2 im Berliner Funkhaus Nalepastraße, wo im Auftrag von MDR KULTUR die Aufnahmen für das Hörbuch "Der Geruch der Bücher" in der Redaktion und Regie von Matthias Thalheim stattfanden. Dieses Gedicht gelangte damals nicht in die zeitlich limitierte Auswahl der CD. – Matthias Thalheim macht es hier erstmals der Öffentlichkeit zugänglich.
Wolfgang Hilbig liest: Der Leser
Auch die Aufnahme des Gedichtes "geste" – eingesprochen von Wolfgang Hilbig 2002 im Berliner Funkhaus Nalepastraße und bislang unveröffentlicht – wird hier zum 80. Geburtstag des Dichters von Matthias Thalheim erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Wolfgang Hilbig liest: geste