Der Anfang ist offen

carbon-5777239_960_720

Lecture Performance mit Daniel Minetti und Siegfried Orawetz

Wolfgang Hilbig zum Festival der Industriekultur - sein Werk ist seit dem ersten Durchgang 2012 eine feste Größe bei den Industriekulturtagen. Diesmal haben die Macher den Schauspieler Daniel Minetti und den Gitarristen Siegfried Orawetz mit einem wirklich besonderen Stück eingeladen: Naturerzählungen aus "STIMME STIMME", inszeniert als Lecture Performance.
Minetti, der mit den "Ich-Erzählern" des Buches regelrecht verschmilzt, verkörpert mit großer Kraft und Zartheit diese eine die Natur befragende, in sie hineingeworfene Figur, die in Wolfgang Hilbigs Werk immer wiederkehrt - ihr hat Siegfried Orawetz seine Gitarrenklänge auf den Leib geschrieben. Eine einzigartige Kunst aus Literatur, Theater und Musik in vor Fabrikkulisse der Industriekultur.

Die Performance findet an einem Ort der Industriekultur statt, der in Kürze hier und auf den Seiten des Festivals bekanntgegeben wird; Zeit und Eintrittspreis folgen ebenfalls.

Veranstaltung des Vereins für Industriekultur e.V., Leipzig, in Kooperation mit der Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V., gefördert von der Stadt Leipzig

Wolfgang Hilbig im Orginalton mit seinem Text "Der Leser" am 22. Juli 2002 im Hörspielstudio 2 im Berliner Funkhaus Nalepastraße, wo im Auftrag von MDR KULTUR die Aufnahmen für das Hörbuch "Der Geruch der Bücher" in der Redaktion und Regie von Matthias Thalheim stattfanden. Dieses Gedicht gelangte damals nicht in die zeitlich limitierte Auswahl der CD. – Matthias Thalheim macht es hier erstmals der Öffentlichkeit zugänglich.
Wolfgang Hilbig liest: Der Leser
Auch die Aufnahme des Gedichtes "geste" – eingesprochen von Wolfgang Hilbig 2002 im Berliner Funkhaus Nalepastraße und bislang unveröffentlicht – wird hier zum 80. Geburtstag des Dichters von Matthias Thalheim erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Wolfgang Hilbig liest: geste